DFM 2017 » Regeln

  • Zu beachten sind die Dos and Don’ts!
  • Soweit diese Vorschriften keine Abweichung vorsehen, wird nach den Fußballregeln des DFBs gespielt.
  • Gespielt wird auf einem verkleinerten Halbfeld mit 5+1 Spielern pro Mannschaft, bei reinen Frauenmannschaften kann diese Zahl abweichen.
  • Spieldauer: 10 Minuten
  • Die Abseitsregel ist aufgehoben. Aus der eigenen Spielhälfte kann ein Tor direkt erzielt werden. Dies gilt nicht für den Tormann/die Torfrau, wenn diese den Ball nach einem Toraus oder mit der Hand bzw. nach Freigabe des zuvor mit der Hand kontrollierten Balles mit dem Fuß wieder ins Spiel bringt. Alle Freistöße sind indirekt auszuführen. Es gilt die Rückpassregel. Der Tormann/Die Torfrau darf den Torraum zu jeder Zeit verlassen.
  • Verwarnung und Feldverweis
    Der Schiedsrichter/Die Schiedsrichterin kann einen Spieler/eine Spielerin verwarnen, in Ausnahmefällen einmal während eines Spiels für die Dauer von zwei Minuten des Spielfeldes verweisen (Zeitstrafe endet vorzeitig bei einem Gegentor) und bei einem groben Regelverstoß des Feldes auf Dauer verweisen, was umgehend der Turnierleitung mitzuteilen ist. Fairplay geht in jedem Fall vor!
  • Das Weiterkommen in den Runden geht nach Punkten, Tordifferenz, geschossene Tore. Bei Unentschieden in KO-Spielen erfolgt eine zweiminütige Verlängerung, dann findet im Anschluss ein Penaltyschießen mit jeweils 5 Schützen statt.
  • Turnierleitung
    Die Turnierleitung ist für die endgültigen Entscheidungen von im Reglement nicht vorgesehenen Fällen zuständig. Die Anordnungen der Turnierleitung sind für alle Beteiligten verbindlich. Eine Protest- oder Einspruchsmöglichkeit besteht weder gegen Entscheidungen der Schiedsrichterin noch gegen solche der Turnierleitung.
  • Die „Heimmannschaft“, also die zuerst aufgerufene Mannschaft, stellt im darauffolgenden Spiel den Schiedsrichter auf dem von ihr bespielten Platz.
  • Der Sieger trägt das Turnier 2018 aus! Davon ausgenommen ist der Sieg einer Essener Mannschaft, die das Turnier nicht erneut ausrichten kann. Sollte sich in diesem Fall niemand Freiwilliges finden, so geht die Ehre an die bestplatzierte, nicht aus Essen kommende Mannschaft.

 

Quelle: Regelwerk der DFM 2015 in Trier mit eigenen Anpassungen