FAQ Lehramt Bachelor Mathematik Gym/Ge

FAQ Lehramt Bachelor Mathematik Gym/Ge

9. September 2013 16:23

Sollte ich den Vorkurs besuchen oder brauche ich das nicht als Lehramtsstudent?

Als angehender Lehramtsstudent ist der Besuch eines Vorkurses dringend zu empfehlen. Im Vorkurs werden Themen der Schulmathematik von der Mittelstufe bis zur Oberstufe wiederholt sowie Lücken aufgearbeitet. Desweiteren bietet insbesondere der Vorkurs für die Oberstufenmathematik schon einen Einblick in die Inhalte des kommenden Semesters, der dir den Einstieg in das Studium erleichtern kann. In der Veranstaltung zum „Mathematischen Denken“ lernst du, mathematisch präzise zu formulieren und kannst dich auf diesem Weg mit unbekannten Schreibweisen, Beweistechniken und Symbolen vertraut machen. Zudem kannst du in den Vorkursen schon den Campus und einige deiner zukünftigen Kommilitonen kennenlernen. Vielleicht findest du dann sogar schon eine Lerngruppe für die ersten Semester. Unser Fazit ist damit also, dass sich der Besuch eines Vorkurses (inkl. Übung) als Vorbereitung auf das Studium auf jeden Fall lohnt und wir es euch nur empfehlen können von diesem Angebot Gebrauch zu machen.

Kann ich zum Sommersemester anfangen Mathematik auf Lehramt zu studieren?

Nein, das Lehramtsstudium kannst du nur im Wintersemester beginnen.

Wie viele Veranstaltungen werde ich im Bachelor gemeinsam mit den Bachelor Mathematikstudenten (B.Sc.) belegen?

Im Bachelor hörst du als Lehramtsstudent die Vorlesungen zur Analysis I und II in den ersten beiden Semestern, sowie die Vorlesung Lineare Algebra I im dritten Semester. Diese Veranstaltungen sind auch für die Bachelor of Science Studenten für die ersten beiden Semester ihres Studiums vorgesehen.(Darüber hinaus belegen diese im zweiten Semester die Vorlesung Lineare Algebra II.)

Welche Veranstaltungen muss ich im ersten Semester belegen?

Analysis I

Diese Veranstaltung ist sehr wichtig, da sie die Grundlage für viele weitere Veranstaltungen darstellt. (Unter anderem werden hier die Themen der Oberstufenmathematik systematisch erarbeitet werden.) Dazu zählen die Konzepte Stetigkeit, Differenzierbarkeit und die Integralrechnung.

Mathematische Denk-und Arbeitsweisen/ Einführung ins mathematische Denken

Diese Veranstaltung ist speziell für die Lehramtsstudenten gedacht; hier lernst du Beweistechniken, Schreibweisen und den Umgang mit Definitionen. Zudem werden Grundbegriffe und Konzepte der analytischen Geometrie und der Linearen Algebra – und damit die Vorlesung zur Linearen Algebra I im dritten Semester – vorbereitet. Die Bezeichnung der Veranstaltung im Modulhandbuch ist „Mathematische Arbeitsweisen“, sie gehört zum Modul „Mathematischen Propädeutik“. Genauere Informationen bzw. eine Beschreibung der Veranstaltungen findest du auch im Modulhandbuch.

Gibt es im Bachelor Unterschiede zwischen den Studiengängen Ba Mathematik Lehramtsoption BK und Lehramtsoption Gym/Ge ?

Nein, es gibt keine Unterschiede; beide belegen genau die gleichen Veranstaltungen, die Gewichtung nach Credits ist ebenfalls identisch.

Gibt es gemeinsame Veranstaltungen mit dem Studiengang Ba Lehramtsoption HRGe?

Nein, es gibt keine gemeinsamen Veranstaltungen im  Bachelorstudium. Umso wichtiger ist es daher auch, dass innerhalb des Fachschaftsrats alle Studiengänge vertreten sind und das Miteinander bei studiengangsübergreifenden Aktivitäten stattfindet.

Was ist, wenn sich zwei Veranstaltungen in meinem Stundeplan überschneiden?

Überprüfe zuerst ob es sich um eine Überschneidungen von zwei (Pflicht)-Veranstaltungen handelt. Wenn dies der Fall ist, melde die Überschneidung unter: http://www.uni-due.de/verwaltung/ueberschneidungsfreies_studieren/formular_lehrveranstaltungen.php

Ist die Reihenfolge der Veranstaltungen variierbar?

Das Variieren ist nur sehr begrenzt möglich, da die Teilnahme an einigen Modulabschlussprüfungen den vorherigen Abschluss eines anderen Moduls voraussetzt; konkret bedeutet das: Analysis vor Stochastik, Mathematische Propädeutik vor Lineare Algebra,  Lineare Algebra vor Geometrie, Mathematische Propädeutik vor  Did. Analyse ausgewählter Unterrichtsthemen (DAU) , DAU vor Diagnose und Förderung. Das kann in §4 der FPOs für BK bzw Gym/Ge nachgelesen werden.Vorher können jedoch bereits die Studienleistungen erbracht werden (Klausuren in Analysis I+II, Klausur zur Lin. Algebra I, Klausuren DAU). Allerdings sind z.B. in Mathematische Propädeutik, Stochastik und Geometrie die Klausuren bereits die Modulabschlussprüfung. Es ist daher ratsam, sich am empfohlenen Studienverlaufsplan zu orientieren.

Wo melde ich mich zu den Veranstaltungen an?

Vor Studienbeginn kannst du dir bereits online im LSF deinen Stundenplan zusammenstellen, damit meldest du dich jedoch noch nicht formal für die ausgewählten Veranstaltungen an. Für die Vorlesungen brauchst du dich nicht online anzumelden, du kannst einfach zu den jeweiligen Zeiten zur Vorlesung gehen. Für die Übungsgruppen gibt es ein Anmeldeverfahren, dass sich jedoch je nach Dozent und Veranstaltung unterscheiden, deshalb wartest du hierbei am besten die erste Vorlesung ab.

Welchen zeitlichen Umfang haben die gerade genannten Veranstaltungen?

Die Veranstaltung Analysis I umfasst eine Vorlesung und eine Übung. Die Vorlesung findet zweimal wöchentlich statt, die Übung einmal pro Woche. Während in der Vorlesung alle Studenten versammelt sind, findet die Übung in Gruppen statt, die von Tutoren geleitet werden. Die Präsenzzeit beträgt also 6 Stunden/Woche. Hinzu kommt ggf. die Globalübung, mit einem zeitlichen Umfang von 2 Std im Zwei-Wochen-Takt. Du solltest allerdings beachten, dass es im Allgemeinen nicht genügt, wenn du die Veranstaltungen nur ‚besuchst‘. Die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung erfordert viel Zeit, sodass du den Aufwand im Vorhinein nicht unterschätzen solltest. Siehe dazu auch die nächste Frage.

Wie funktioniert der Übungszettelbetrieb?

Jede Woche werden Übungsblätter mit Aufgaben herausgegeben, die du dir i.d.R aus dem Internet herunterladen kannst. Mit diesen Blättern erarbeitest du den Stoff erst wirklich eingehend, weshalb die Bearbeitung der Übungsblätter dringend zu empfehlen ist – nicht nur als Klausurvorbereitung. Sinnvoll ist es auch, dass du mit deinen Kommilitonen über die Aufgaben diskutierst, um dein Verständnis für die Inhalte zu vertiefen. Mit der Abgabe und Korrektur deiner Lösungen bekommst du ein Feedback zu deinen Ansätzen.

Was kann ich mir unter der „Globalübung“ vorstellen?

Die Globalübung zur Analysis findet im Wechsel mit der Globalübung zur Linearen Algebra statt; alle 2 Wochen hast du dort die Möglichkeit, in größerer Runde Fragen zur Vorlesung zu stellen, die dann ein Lehrender/eine Lehrende beantwortet. Außerdem werden Beispielaufgaben gerechnet oder Definitionen und Sätze wiederholt.

Gibt es eine Anwesenheitspflicht in den Vorlesungen?

Nein, der Besuch ist i.d.R. freiwillig.

Welche Art der Leistungsüberprüfung findet nach dem ersten Semester statt?

Die Studienleistung des ersten Semesters erbringst du in Form einer Klausur zur Analysis I. Auch in der Veranstaltung Mathematische Arbeitsweisen wird eine Klausur geschrieben.

Was ist der Unterschied zwischen einer Prüfungs- und einer Studienleistung?

Eine erbrachte Studienleistung ist vergleichbar mit einer Eintrittskarte, die dir die Möglichkeit einräumt, eine Prüfungsleistung abzulegen. Für die Vorlesung Analysis I bedeutet das: wenn du die Klausuren Analysis I und Analysis II bestanden hast, kannst du dich zur mündlichen Zwischenprüfung bei einem Professor anmelden.

Wenn ich eine Klausur/ Prüfung nicht im ersten Versuch bestehe, wie oft kann ich sie wiederholen?

Studienleistungen kannst du beliebig oft wiederholen, Prüfungsleistungen nicht. Hier gilt allgemein: Bist du im ersten Versuch durchgefallen, darfst du als Lehramtsstudent noch zwei weitere Male antreten- (Freiversuche nicht berücksichtigt).

Kann ich alte Klausuren einsehen, um mich vorzubereiten?

Die Fachschaft hält Protokolle vergangener Semester vor, die dir dazu dienen können, dich sowohl auf Klausuren als auch auf mündliche (Zwischen-)Prüfungen vorzubereiten. Wenn du an Protokollen oder Altklausuren interessiert bist, schick eine E-Mail an: fachschaftmatheprotokolle (at) googlemail.com. Bitte verwende deinen Uni-Mailaccount, sonst wird deine Anfrage nicht beantwortet.

An wen kann man sich wenden, wenn man Nachhilfe sucht?

Zunächst alternative Wege ausprobieren: Übungsaufgaben mit Hilfestellungen der LUDI-Mentoren bearbeiten, sich einer produktiven Lerngruppe anschließen, verschiedene Lehrwerke/ Tutorien/ das Internet (z.B. „Mathematik besser verstehen“) zu Rate ziehen.

Wenn das nicht hilft: LUDI- Tutoren ansprechen, einen Aushang machen, bei der Fachschaft über das Kontaktformular auf der Website ein Nachhilfegesuch aufgeben. Der FSR plant derzeit auch die Einrichtung einer „Nachhilfebörse“, um Angebot und Nachfrage besser zu koordinieren.

Alle reden vom „LuDi“. Was ist das „LUDi“ und wo finde ich das „LuDi“?

Die Abkürzung „LuDi“ steht für ‚Lern. und Diskussionszentrum‘. Die LuDi ist in erster Linie eine Arbeitsfläche mit zahlreichen Tischen, Fachliteratur und einer Tafel. Dort hast du die Möglichkeit alleine oder mit Kommilitonen für Matheklausuren zu lernen oder über die Aufgaben des Übungszettels zu grübeln. Wenn du nicht weiterkommst, können dir die Tutoren (Studenten aus höheren Semestern oder wissenschaftliche Mitarbeiter) weiterhelfen, indem sie dir Hilfestellung geben oder Verständnisfragen beantworten. Das LuDi befindet sich im Weststadtcarree (WSC) im 2.Stock, in der Nähe der Fachschaft. Das LuDi besteht aus zwei Räumen, direkt nebenan ist das Prisma. Öffnungszeiten: montags bis freitags- auch in der vorlesungsfreien Zeit.

Wo finde ich Literatur zu den Themen, die in der Vorlesung behandelt wurden?

Die erste Adresse ist die MNT-Bibliothek, die du auf dem Campus findest. Dort ist sie im ersten Stock des blauen Trakts V15 untergebracht. Du findest dort alle Standardwerke zur Analysis, zur Linearen Algebra und zu anderen Disziplinen. Einige Werke aus dem Springer-Verlag lassen sich auch online einsehen, wenn du den VPN Client benutzt.

Was ist das Mentoring-System?

In der Orientierungswoche wirst du per Los einer Mentoring-Gruppe zugeteilt. Dein Mentoren-Team besteht aus Mathematik- bzw. Mathematik-Lehramtsstudenten, die bereits Studienerfahrung gesammelt haben. Das Mentoring wird von der Mathematik Fakultät angeboten und soll euch in den ersten beiden Semestern unterstützen. Deine Mentoren sollen Ansprechpartner für dich während dieser Zeit sein. Durch die gemeinsamen Aktivitäten hast du außerdem die Möglichkeit, andere Mathematik Studenten kennenzulernen, und Kontakte zu knüpfen.

Wie geht es nach dem ersten Studienjahr weiter?

Hier nur ein kleiner Ausblick: Nach einem hoffentlich erfolgreichen ersten Studienjahr geht es im dritten Semester weiter mit der Vorlesung zur Lineare Algebra I, mit einer mündlichen Zwischenprüfung abgeschlossen wird. Außerdem kommt die erste Didaktik Veranstaltung hinzu, die exemplarisch einen Themenbereich der Sek I vertritt. Im vierten Semester belegst du dann die Vorlesung zur Stochastik, die du mit einer Klausur abschließt, zusätzlich ist wieder eine Didaktik Veranstaltung vorgesehen, nun aus dem Kanon der Themen der Sek. II. Diese Informationen und den weiteren Studienverlauf findest du unter: http://www.uni-due.de/imperia/md/content/didmath/lehre/studienplan_ba_mathe_gyge.pdf.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe, die hier nicht beantwortet wurden?

Die Fachschaft findest du im WSC im 2. Stock im Raum N-2.21. Du kannst uns auch telefonisch erreichen unter 0201/183-2501. Ansonsten schickst du am besten eine E-Mail an die Fachschaft. Auf der Website findest du ein Formular dazu. Oder du wendest dich direkt an die Ansprechpartner des Fachschaftsrats- wer das ist, kannst du hier sehen: Fachschaftsrat. Das Lehramtswiki vom Zentrum für Lehrerbildung erreichst du unter dieser Adresse: http://zlb.uni-due.de/wiki/index.php?title=Bachelor-Master:Mathematik_(Studiengang). Informationen von der Fakultät gibt es unter http://www.uni-due.de/didmath/lehre.shtml.

Wie kommt man in den Fachschaftsrat?

Am besten einfach bei einer der (öffentlichen) Sitzungen vorbeischauen – die Termine werden per Aushang und online bekanntgegeben. Dort kann man sich einen guten ersten Eindruck von den Mitglie-dern und der Arbeit des FSR machen. Im nächsten Schritt kann man sich entweder direkt als Kandidat aufstellen lassen (die Wahlen sind im Wintersemester) oder auch erst einmal als beratendes Mitglied aktiv werden.

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.