FAQ Mathematik B.Sc. (PO 2008)

FAQ Mathematik B.Sc. (PO 2008)

9. September 2013 15:52

Diese FAQ gilt für Studierende, die sich ab dem Wintersemester 2008/09 eingeschrieben haben. Wer sich ab dem Wintersemester 2013/2014 einschreibt, für den gilt die neue Prüfungsordnung. Jeder Studierende darf auf Antrag in die aktuellste Prüfungsordnung wechseln.

Zugangsberechtigung

    • Was brauche ich, um Mathe studieren zu können?

Wie bei fast allen Studiengängen braucht man das Abitur, um sich an einer Uni einschreiben zu können. Eine fachgebundene Hochschulreife ist ebenso geeignet. Was viele aber vergessen: Man sollte auch Interesse für Mathe mitbringen, selbst wenn das offiziell nicht nötig ist.

    • Und wenn ich kein Abitur habe?

Hat man einen gleichwertigen Abschluss im Ausland gemacht, muss man sich das anerkennen lassen. Hat man nur die mittlere Reife, so kann man dennoch Mathe studieren, wenn man eine besondere fachliche Eignung hat. Diese muss man in einer Eignungsprüfung unter Beweis stellen. Besteht man diese, kann man sich ohne Abitur einschreiben.

    • Gibt es einen NC?

Die letzten Jahre gab es auf Mathe keinen NC. Mit dem doppelten Jahrgang ändert sich das nun, er wird voraussichtlich aber nicht sehr hoch sein.
Nachtrag: Es wurden alle Bewerber zugelassen und der NC wird wieder abgeschafft.

Studienaufbau

    • Studiere ich nur Mathe?

Im normalen Mathe-Bachelor studiert man noch ein Nebenfach. Dieses kann man aus einem Pool auswählen, welches aus folgenden Fächern besteht: Angewandte Informatik, BWL, Chemie, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Modellierung und Simulation in den Ingenieurswissenschaften, Physik, VWL. Man muss im ersten Semester aber noch nicht entscheiden, welches Nebenfach man wählen möchte. Wenn man es doch weiß, kann man auch früher mit dem Nebenfach anfangen

    • Wo ist der Unterschied zwischen angewandter Informatik und Informatik?

Ersteres wird in Duisburg angeboten, zweiteres in Essen. Diese Unterscheidung gibt es, weil früher Mathe in Duisburg und Essen angeboten wurde. Ob die Unterscheidung weiterbestehen bleibt, wird sich zeigen.

    • Wie lang dauert ein Studium?

Die Regelstudienzeit im Bachelor wird mit sechs Semestern angegeben. Diese Zeit muss man aber nicht einhalten. Viele erlangen den Abschluss erst nach mehr als sechs Semestern.

Module

    • Was muss ich am Anfang denn machen?

Für alle Mathe-Studenten gilt, dass sie die Analysis I und die Lineare Algebra I hören.

    • Sind das also Ana und Lina, von denen immer geredet wird?

Genau.

    • Woher weiß ich, wann ich wohin muss?

Das Vorlesungsverzeichnis LSF befindet sich online. Dort stehen alle Daten zu den Veranstaltungen.

    • Gibt es Prüfungen und wenn ja, in welcher Form?

Nach der Vorlesungszeit schreibt man Klausuren in den jeweiligen Fächern. In Analysis I&II und Linearer Algebra I&II zählt bei der Klausur nur, ob man bestanden hat oder nicht. Diese Klausuren sind nämlich Zulassungsvoraussetzung für die Modulprüfung. In anderen Modulen werden die Klausuren direkt benotet.

    • Kann ich Analysis II machen, wenn ich Analysis I nicht bestanden habe?

Man kann zu den Vorlesungen in Analysis II gehen. Für die Modulprüfung muss man aber beide Klausuren bestanden haben. Gleiches gilt für die Lineare Algebra.

    • Was für Module muss ich denn noch machen?

Neben den Grundlagen der Analysis und der Linearen Algebra sind folgende Module Pflicht: Analysis III, Algebra I und Numerische Mathematik I. Außerdem muss ein Modul aus folgendem Pool belegt werden: Optimierung, Stochastik, Wahrscheinlichkeitstheorie I

    • Und das war’s schon?

Im mathematischen Bereich muss man noch drei weitere Module machen – der sogenannte Schwerpunkt. Den Schwerpunkt kann man aber beliebig wählen. Zu diesem Bereich gehören noch das Bachelor-Seminar und die Bachelor-Arbeit. Dann gibt es natürlich noch das eingangs erwähnte Anwendungsfach, den mathematischen Zusatzbereich und den Ergänzungsbereich.

    • Muss ich mich an den Studienverlaufsplan halten?

Der Studienverlaufsplan ist nur eine Empfehlung, also nicht bindend. Man kann Module also verschieben, solange die logische Struktur erhalten bleibt. So kann man schlecht Algebra II vor Algebra I machen.

    • Wo finde ich überhaupt den Studienverlaufsplan?

Den findet man im Anhang der Prüfungsordnung.

LSF

    • Was ist dieses LSF? Kann man das essen?

LSF steht für „Lehre, Studium, Forschung“ und ist das Online-Vorlesungsverzeichnis der Uni.

    • Wo finde ich im LSF meine Vorlesungen?

Obere Leiste „Veranstaltungen“ -> Linke Leiste „Vorlesungsverzeichnis“ -> „Mathematik“ -> „Mathematik/Campus Essen“ -> „Bachelorstudiengang Mathematik“

    • Pro Woche finden zwei Vorlesungen statt. Kann ich mir dann eine aussuchen?

Die Vorlesungen bauen aufeinander auf, d.h. es wird dringend empfohlen, immer zu beiden Terminen zu gehen.

    • Muss ich mich für die Vorlesungen anmelden?

Zu den Vorlesungen kann man einfach hingehen, ohne sich anzumelden.

    • Gibt es eine Anwesenheitspflicht?

Generell haben Vorlesungen keine Anwesenheitspflicht. Man sollte es sich aber zweimal überlegen, wenn man nicht hingehen will.

    • Muss ich auch alle Übungen besuchen?

Man muss nur eine Übung pro Woche besuchen.

    • Kann ich mir dann aussuchen, welche ich besuche?

Das kann man, die Übungsgruppe bleibt dann aber bestehen. Man kann also nicht beliebig hin- und herspringen.

    • Muss man sich für die Übungen anmelden?

In der Regel ja. Die Modalitäten werden in der ersten Vorlesung bekanntgegeben.

    • Finden Übungen in der ersten Woche statt?

In der Regel fangen die Übungen erst in der zweiten Woche statt. Der Dozent wird aber über Eventualitäten informieren.

    • Wenn ich im LSF eine Übung zu meinem Stundenplan hinzufüge, werden alle Termine hinzugefügt. Kann ich mir nicht einen Termin aussuchen?

Im LSF geht das aus technischen Gründen nicht.

Credit-Points

    • Was sind diese Credit-Points?

Credit-Points dienen dazu, den Aufwand eines Moduls zu messen. Für ein Mathe-Modul, d.h. für das erfolgreiche Bestehen einer abschließenden Prüfung, erhält man in der Regel 9CP.

    • Wie viele CP brauche ich insgesamt?

Den Bachelor erhält man, wenn man 180CP hat und alle notwendigen Leistungen erbracht hat, u.a. die Bachelor-Arbeit.

    • Und wie viele für die einzelnen Bereiche?

Für das Anwendungsfach braucht man mindestens 26CP. Für den mathematischen Grundbereich (die Pflichtmodule) 72CP. Für den mathematischen Schwerpunkt 45CP. Für den mathematischen Zusatzbereich mindestens 8CP. Und für den Ergänzungsbereich 24–28CP.

    • Was bedeutet ein CP eigentlich?

Man geht davon aus, dass in einen Credit-Point ein Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Stunden fließt.

Prüfungen

    • Was ist diese Modulprüfung in Analysis und Linearer Algebra?

Diese Prüfung wird abgelegt, nachdem man die Klausuren in Analysis I und II bzw. Linearer Algebra I und II geschrieben und bestanden hat. Die Prüfung findet als mündliche Prüfung statt und dauert in der Regel 30-45 Minuten. Das Bestehen wird mit jeweils 18CP belohnt.

    • Gibt es Zulassungsvoraussetzungen für Klausuren?

Das hängt vom Dozenten ab. Näheres erfährt man immer in der ersten Vorlesung.

    • Muss ich mich für die Klausuren anmelden?

Ja, anmelden tut man sich immer beim Prüfungsamt (d.h. im LSF), sofern nichts anderes angegeben wird. Die Fristen fangen in der Regel in der fünften Vorlesungswoche an.

    • Muss man sich für die Modulprüfung anmelden?

Ja, das macht man direkt beim jeweiligen Dozenten. Mit diesem macht man einen individuellen Termin aus.

    • Kann man sich von Prüfungen abmelden?

Das geht bis eine Woche vor Prüfungstermin. Danach benötigt man ein ärztliches Attest.

    • Was passiert, wenn ich eine Prüfung nicht bestehe?

Man bekommt so viele Maluspunkte angerechnet, wie man fürs Bestehen Credit-Points bekommen hätte.

    • Und was wird aus den Maluspunkten?

Maluspunkte werden im Laufe des Studiums gesammelt. Man darf weiterstudieren, solange man nicht mehr als 117 Maluspunkte hat.

    • Immer wenn ich durchfalle, bekomme ich also Maluspunkte?

Für jedes Durchfallen bekommt man Maluspunkte. Wenn man also doppelt durchfällt, erhält man die Maluspunkte auch doppelt. Für die Modulprüfungen in Analysis und Linearer Algebra, für das Anwendungsfach und für den Ergänzungsbereich gibt es keine Maluspunkte, wenn man durchfällt.

    • Wie oft darf ich eine Prüfung nicht bestehen?

Das kommt auf das Modul an. Modulprüfungen in Analysis und Linearer Algebra dürfen dreimal nicht bestanden werden. Man muss dabei aber beachten, dass man die Klausuren in Analysis I&II bzw. Linearer Algebra I&II noch mal schreiben muss, wenn man die Modulprüfung zweimal nicht bestanden hat. Die Bachelor-Arbeit darf man einmal nicht bestehen. Module aus dem Anwendungsfach darf man zweimal nicht bestehen. Alle anderen Module darf man so lange nicht bestehen, bis man 117 Maluspunke hat.

Mathematischer Zusatzbereich

  • Was gehört in den mathematischen Zusatzbereich?

Im mathematischen Zusatzbereich muss man 8CP erwerben. Um diese zu erreichen, kann man Vorlesungen, Seminare oder die Ergänzugen in Analysis I&II und Linearer Algebra I&II besuchen.

  • Haben diese Ergänzungen etwas mit dem Ergänzungsbereich zu tun?

Nein, die Bezeichnung ist etwas unglücklich gewählt. Der Ergänzungsbereich hat mit dem mathematischen Zusatzbereich nichts zu tun. Es ist auch nicht klar, ob die Ergänzungen in Ana und Lina weiterhin angeboten werden.

  • Muss ich noch etwas beachten?

Die Module in dem Zusatzbereich werden nicht benotet. Man kann also eine schlechte Prüfung hier parken.

Seminare

    • Muss ich mich für ein Seminar anmelden?

In der Regel muss man sich anmelden, da die Themen verteilt werden müssen. Einfach eine E-Mail an den Dozenten schreiben.

    • Besteht Anwesenheitspflicht?

Bei Seminaren gibt es generell eine Anwesenheitspflicht. Meist werden zwei entschuldigte Abwesenheiten erlaubt, näheres erzählt aber wie immer der Dozent.
Edit: Durch die neue Gesetzeslage sind Anwesenheitspflichten nicht länger zulässig. Sollte euer Dozent dennoch die Anwesenheit verpflichtend machen, wendet euch an uns.

Mathematischer Schwerpunkt

    • Muss ich einen Schwerpunkt wählen?

Es wäre ratsam, sich einen Schwerpunkt auszusuchen und in diesem auch passende Module zu machen. Zwingend ist dies aber nicht. Man kann also Analysis als Schwerpunkt wählen und dennoch Algebra II besuchen.

    • Muss ich meinen Schwerpunkt anmelden?

Laut Prüfungsordnung muss vor der Wahl ein Gespräch mit einem Dozenten des jeweiligen Schwerpunkts geführt werden. Das tun aber die wenigsten. Du kannst einfach zu den Vorlesungen gehen, die zu deinem Schwerpunkt gehören. Falls du dir unsicher bist, kannst du immer noch ein Gespräch suchen.

    • Wie viele Credit-Points muss ich im Schwerpunkt sammeln?

Es sind 45CP vorgesehen. Davon gehen 12CP an die Bachelor-Arbeit und 6CP an das Bachelor-Seminar. Die restlichen 27CP erwirbt man in der Regel durch drei Vorlesungen. Davon muss eins aber weiterführend sein, d.h. also etwas schwieriges.

    • Wann kann ich anfangen, meine Bachelor-Arbeit zu schreiben?

Man kann seine Bachelor-Arbeit anfangen, sobald man mindestens 135CP erworben hat. Praktisch anfangen kann man sie, wenn man mit dem Betreuer das Thema abgesprochen hat.

    • Wie lange habe ich Zeit für die Bachelor-Arbeit?

Es sind 12 Wochen vorgesehen.

Ergänzungsbereich

    • Woraus besteht der Ergänzungsbereich?

Aus dem E1-, E2- und dem E3-Bereich.

    • Ernsthaft?

Ja.

    • Was ist denn der E1-Bereich?

Der E1-Bereich enthält die sogenannten Schlüsselqualifikationen. In diesen Bereich gehört das obligatorische Proseminar mit 3CP. Um die erforderlichen 6CP im E1-Bereich zu erreichen, kann man durch die aktive Teilnahme in den Übungen jeweils einen CP hinzuverdienen.

    • Und der E2-Bereich?

Das sind die allgemeinbildenden Grundlagen. Hier ist der Programmierkurs mit 3CP obligatorisch. Weitere Punkte bis zu den nötigen 6CP kann man durch die mathematischen Miniaturen erwerben. Es gibt zwei Teile, die jeweils 3CP wert sind.

    • Und der E3-Bereich?

Das ist das Studium liberale. Hier kann man alles machen, was nicht Mathe und nicht das Anwendungsfach ist. Auch hier sind 6CP Pflicht. Veranstaltungen werden hier vom IOS angeboten. Anmelden kann man sich im LSF unter „Ergänzungsbereich für BA-/MA-Studierende“.

    • Also brauche ich insgesamt nur 18CP im Ergänzungsbereich?

Leider braucht man zwischen 24 und 28CP. Man muss also in den Unterbereichen jeweils mehr Punkte sammeln.

    • Wenn ich mein Anwendungsfach wechsle, kann ich die alten Veranstaltungen als E3 anrechnen lassen?

Das kann man.

Weitere Fragen

Wenn du weitere Fragen hast, kannst du gerne Kontakt mit uns aufnehmen. Dazu hast du folgende Möglichkeiten:

  • Schreib uns eine E-Mail an
     
    fsr-mathe (at) lists.uni-due.de
     
    mit deinem Anliegen und wir versuchen, dir so bald wie möglich zu antworten.

  • Ruf uns an unter 0201/183-2501. Während der Vorlesungszeit wirst du uns meistens erreichen können, solange du uns nicht zu früh oder zu spät anrufst.
  • Komm in die Fachschaft. Wir sind im Raum WSC-N-2.21 zu finden (zweiter Stock, Nord-West-Ecke). In der Vorlesungszeit findet man praktisch immer jemanden von uns, sodass wir dort deine Fragen beantworten können. Ansonsten kannst du auch einen Termin ausmachen, wenn du sichergehen willst. Das geht natürlich wieder per E-Mail.

Bei speziellen oder schwierigen Fragen, wo selbst wir dir nicht weiterhelfen können, verweisen wir auf die Mitarbeiter der Fakultät. Für die Studiengänge Mathematik und Technomathematik ist Aleksandra Zimmermann zuständig. Hier ihre Kontaktdaten:

Dr. Aleksandra Zimmermann
E-Mail: aleksandra.zimmermann (at) uni-due.de
Raum: WSC-N-4.38
Tel.: 0201/183-7292

Für den Studiengang Wirtschaftsmathematik ist Volker Krätschmer zuständig. Hier seine Kontaktdaten:

PD Dr. Volker Krätschmer
E-Mail: volker.kraetschmer (at) uni-due.de
Raum: WSC-W-3.26
Tel.: 0201/183-7413

Links

Prüfungsordnung (Version 2010) (Die aktuelle Prüfungsordnung findet man immer auf der Seite der Fakultät oder auf der Seite der Verwaltung)
LSF
IOS

Disclaimer: Text und Abbildungen wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet. Die Autoren können jedoch für eventuell verbliebene fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung übernehmen.

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.